Kinderfeuerwehr

Die Feuerlöwen sind los in Kleinheubach

Gemeinderat stimmt Gründung einer Kinderwehr zu

Heimat der Feuerlöwen: Die neue Kleinheubacher Kinderfeuerwehr wird sich bald erstmals im Gerätehaus treffen.
Foto: Jennifer Lässig

In Klein­heu­bach sind die Feu­er­löw­en los: Un­ter die­sem Na­men darf die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr ei­ne Kin­der­feu­er­wehr grün­den. Der Markt­ge­mein­de­rat gab dem Vor­ha­ben am Don­ners­tag ein­stim­mig grü­nes Licht

Eine Gesetzesänderung in Bayern ermöglicht seit Juli 2017 auch gemeindlichen Wehren die Gründung von Kindergruppen. Unter der Leitung des stellvertretenden Kommandanten und Jugendfeuerwehrwart Dominik Partsch sowie eines vierköpfigen Betreuerteams soll nun eine eigene Gruppe für die Sprösslinge im Alter von sechs bis zwölf Jahren unter der Jugendfeuerwehr angesiedelt werden. Im Wesentlichen gehe es darum, den Nachwuchs frühzeitig zu binden, stieg Bürgermeister Stefan Danninger (FW) in das Thema ein. Thomas Münig (SPD) appellierte, das Vorhaben zu unterstützen, damit es gut anläuft.

Ziel sei, das Interesse an der Jugendfeuerwehr, an der Feuerwehrtechnik und den Aufgabenfeldern zu wecken, den Reife- und Lernprozess zu unterstützen, zur Pflege von Kameradschaft, Freundschaft und Teamfähigkeit zu erziehen sowie an bürgerliches Engagement heranzuführen, heißt es in dem Antrag. Hierzu sollen im 14-tägigen Rhythmus zweistündige Gruppentreffen mit ausreichenden Bewegungsmöglichkeiten stattfinden. Auch Ausflüge und Besuche bei anderen Institutionen sind geplant. Nicht im Vordergrund steht hingegen der Leistungsgedanke.

Bei Interesse können Sie sich über diese E-Mail Adresse melden und weitere Informationen anfordern.

Kinderfeuerwehr@feuerwehr-kleinheubach.de