2020Aktuelles Aktive

Zur Übung am heutigen Freitag, den 02.10.

lautete das Stichwort B1 VERKEHR, PKW, mit dem Zusatz Fahrzeug qualmt bzw. brennt nach Verkehrsunfall (VU).

Als mit dem Einsatzleitwagen(ELW) und dem Löschfahrzeug(LF16/12), die ersteintreffenden Kräfte an der Unfallstelle, in der Marktstraße, ankamen, bot sich bereits ein ganz anderes Bild.

Es brannte nicht nur der PKW im Motorraum, sondern die Flammen hatten bereits, über das darüber geöffnete Fenster im EG eines Wohnhauses, auf die Inneneinrichtung übergegriffen. Sofort wurden über eine Alarmstufenerhöhung weitere, am Gerätehaus in Bereitschaft stehende Kräfte zur Einsatzstelle beordert. Grund war auch eine aufgebrachte Bewohnerin der Erdgeschosswohnung, die mitteilte, dass zwei Familienangehörige im Erdgeschoss schliefen und zudem mehrere Personen im Unfall-Pkw saßen.

Somit galt es die Personen aus dem brennenden Pkw zu befreien, diesen zu sichern und abzulöschen sowie eine Menschenrettung und eine Brandbekämpfung für den Zimmerbrand im Erdgeschoss einzuleiten. Weiterhin begann es zu dämmern und eine Beleuchtung der Einsatzstelle wurde notwendig.Zusätzlich fallen natürlich viele weitere Aufgaben, wiez.B. die Absicherung der Einsatzstelle, die Einsatzdokumentation im ELW, die Wasserversorgung für die Löschmaßnahmen und die Entrauchung betroffener Bereiche an.Eure Freiwillige Feuerwehr Kleinheubach